Unterlagen für Quitten (Cydonia oblonga Mill.)

Quitten lassen sich auf eine große Auswahl von Kernobstarten veredeln, am häufigsten werden jedoch die selben Quittenunterlagen, die auf für Birnen genutzt werden, verwendet. Früher wurde häufig auch Weißdorn verwendet, da er in einem Großteil Europas wild wächst und deshalb leicht verfügbar war (und immernoch ist).

 

  • Quitte BA29 (Provencequitte)
    • mittelstarker Wuchs, kräftigste Quittenunterlage
    • erhöhte Produktivität
    • kalktoleranteste Quittenunterlage
    • resistent gegen Mehltau, Nematoden und Wurzelkropf
    • Selektion der INRA (Frankreich)
  • Quitte A (Quitte aus Angers)
    • mittelstarker Wuchs,
    • empfindlich gegen Staunässe und Trockenheit
    • anfällig für Chlorose in stark kalkhaltigen Böden
    • resistent gegen Mehltau und Nematoden und Wurzelkropf
  • Quitte Adams
    • Selektion aus der Quitte aus Angers durch Adams in Belgien 1965
    • Wuchsstärke zwischen Quitte A und Quitte C
    • Ertragsleistung und Fruchtgröße ist meistbesser als bei den anderen Quittenunterlagen
    • anfällig für Chlorose in stark kalkhaltigen Böden
    • resistent gegen Mehltau und Nematoden und Wurzelkropf
  • Quitte C
    • schwacher Wuchs
    • verfrühter Produktionseintritt, noch früher als Quitte A
    • verbessert Fruchtgröße und -geschmack
    • empfindlich gegen Staunässe und Trockenheit
    • anfällig für Chlorose in stark kalkhaltigen Böden
    • resistent gegen Mehltau, Nematoden und Wurzelkropf
  • Ein- und Zweigriffliger Weißdorn (Crataegus monogyna Jacq. , Crataegus laevigata (Poir.) D. C.)
    • mittelstarker Wuchs
    • resistent gegen Trockenheit und Kalk
    • viele Wildtriebe, am besten niedrig veredeln
  • Selten verwendete Unterlagen:
    • Mispel (Mespilus germanica L.)
      • mittelstarker bis starker Wuchs
      • resistent gegen Trockenheit
      • der Vollständigkeit halber aufgeführt, unübliche Unterlage
    • Vogelbeere (Sorbus aucuparia L.) (und andere Sorbus-Arten)
      • mittelstarker Wuchs
      • sehr selten verwendet, eventuell Kompatibilitätsprobleme
      • gute Frostresistenz
      • auch für arme und saure Böden geeignet
    • Andere Weißdornarten (Crataegus spec.)